Telefunken E127 Kw/5


Frontansicht vom Telefunken E127 KW/5
(ohne Front-Gitter)

 


Regenbogen-Skala

 


Rückansicht (geöffnetes Gerät)

 


Seitenansicht (rechts)

 


Seitenansicht (links)

 


Röhre EL84

Frequenz-
(Wellen-)
Bereich:

1,5 bis 30,0 MHz
(9,96 bis 200m)
Frequenz-
Teilbereiche:

Bereich 1 :  1,5 -  3,3MHz
Bereich 2 :  3,2 -  7,1MHz
Bereich 3 :  6,9 - 14,1MHz
Bereich 4 : 13,9- 22,1MHz
Bereich 5 : 21,9- 30,1MHz

Röhrensatz
bestehend aus:

5 Röhren EF85
2 Röhren ECH81
1 Röhre EL84
1 Stabilisator 150C2
Modifikation eines Quarzoszillators:
1 Röhre EL84

HF-Eingang:

Zwei unsymmetrische Eingänge,
jeweils für 50Ω

Empfindlichkeit: besser als 10dB
Zwischenfrequenz: 525kHz
ZF-Bandbreitenregelung: Zwei schaltbare Quarzfilter
mit den Bandbreiten: (in kHz)
±0,1  ±0,5  ±1,5  ±3,0
A1 Überlagerer: ± 3000Hz regelbar
ZF-Ausgang: 525kHz, 0,1V, Ri=200Ω
NF-Ausgänge: 2 Kopfhörerausgänge
Lautsprecherausgang 5Ω , 2W
Leitungsausgang 600Ω, 0dB
NF-Störbegrenzer: abschaltbar, begrenzt bei A1
ständig, bei A3 bei 60% demod.
Tastung: Anschlussmöglichkeit für Tast-
relais zum Unterbrechen der
Anodenkreise beider HF-Stufen
bei Break-in-Verkehr.
Netzspannung: 110, 125, 150, 220, 240VAC
Leistungsaufnahme: 70W
Abmessungen: H=372mm, B=550mm,T=384mm
Gewicht: 40kg

Der Empfänger Telefunken E127 wurde 1958 in
zwei Varianten gebaut.
Die zivile Version E-127/Kw4
und die
militärische Version E-127/Kw5.

Auf den Bildern ist die militärische Version
zu sehen, wobei hier leider das Gitter zum Schutz
der Frontseite fehlt.

Alle Ein- und Ausgänge wurden oben
an der Frontseite angebracht und
die Netzleitung wurde unten rechts nach vorne
durchgeführt.

Das Gerät kann problemlos ohne Werkzeug
durch vier Hebel aus dem Gehäuse
entnommen werden.
Die Regenbogen-Skala gibt dem Betreiber
einen schnellen Überblick der
einzelnen Frequenzbereiche.

Durch betätigen des Frequenzbereich-Schalters,
kann man einen schnellen Bandwechsel vornehmen.
Der Überlagerungsempfänger besitzt eine ZF
von 525kHz und demoduliert A1und A3.

Durch nachstimmen des A1-Überlagerers hat man
die Möglichkeit LSB und SSB Signale zu demodulieren.
Wenn die Frequenz am Skalenknopf gewählt wurde,
kann man durch drücken des Knopfes eine
Feinabstimmung durchführen,
wobei diese Funktion in den Amateurfunk-
Bänder sehr hilfreich ist.
Die HF-Regelung kann sowohl, automatisch
und bei Bedarf manuell erfolgen.

Fazit:
Der Telefunken E127/Kw5 wurde robust aufgebaut
und alle Bedienknöpfe, sowie die Anzeigen
sind übersichtlich positioniert.
Wenn man die Skalen-Beleuchtung betrachtet
und dabei als Wellenjäger aktiv wird,
kann selbst der routiniertester Operator
eine gewisse Romantik beim lauschen
der ausländischen Sender über dem
Atlantik erkennen.
In Verbindung mit der Kurzwellen-Vertikalantenne
AV-640 und deren Vorselektion werden
die Signale sehr gut und angenehm wiedergegeben.
Der Kurzwellenempfang hat fast,
bis auf das Fading die Qualität eines
UKW-Senders im Monobetrieb.
Beim Empfang der einzelnen
Amateurfunk-Sender inSSB-Betrieb,
braucht man ein gutes Gehör und vor allen
Fingerspitzengefühl, wenn man eine
authentische Sprachwiedergabe erreichen möchte.
Mit Hilfe der ZF-Bandbreitenregelung
können die gefundenen Stationen
von Nachbarfrequenz-Störungen befreit werden.